+49 15168143342

Portfolio

Einblicke in unsere Arbeit

Arbeiten der letzten Zeit

Die Erhaltung besonderer und seltener Zeitmesser gehört neben der Wartung und Pflege von Alltagsuhren zu unserer täglichen Arbeit.

Es bedarf großer Sorgfalt und Hingabe jahrhundertealte Uhren instand zu setzen. Zusammen mit meinem Team habe ich mich auf die Reparatur und Restaurierung von Wanduhren, Tischuhren, Taschenuhren (auch Spindeltaschenuhren), sowie Standuhren spezialisiert.

In meiner Meisterwerkstatt beschäftigen wir uns außerdem mit dem Prototypenbau und der anschließenden Serienfertigung von Präzisionswerkzeugen, Bauteilen für Uhren und uhrenähnlichen Mechanismen.

Ihr Uhrmachermeister Michael Manßhardt

Portfolio

Pendule von Eugène Farcot

Paris, erste Hälfte 19. Jhd.

Der französische Uhrmacher und Erfinder Henry Eugène Adrien Farcot entwickelte im 19. Jahrhundert eine raffinierte Hemmung, die das Pendel nicht wie üblich seitwärts, sonder vor und zurück bewegt. Dies ermöglichte ihm die bewegte Darstellung eines schaukelnden Engel.

Besondere Brocot-Hemmung

Diese exotische Pendule zog nicht nur in unserem Atelier die Blicke auf sich: Die im Zentrum des Emaille-Zifferblatt liegende Hemmung transportiert die Kraft über zwei feine Ankerräder an das Kompensationspendel weiter.

Englisches Standuhrwerk

19. Jahrhundert

Bei der Reparatur dieser zwar robusten, jedoch meist stark strapazierten Uhrwerke müssen nicht selten ganze Triebe und Wellen ersetzt werden. Wir polieren die Zapfen, tauschen sie ggf. aus, korrigieren die Achsenabstände und ersetzten die Lager. Anschließend werden Stahl- und Messingteile schonend aufgearbeitet.

Süddeutsche Stockuhr

um 1800

Neben der Restaurierung des Uhrwerks wurde bei dieser Tischuhr aus dem süddeutschen Raum das Zifferblatt zerlegt, der Zifferblattring versilbert und die Stundenzahlen erneuert.

Lyra-Tischuhr

19. Jahrhundert

Reinigung eines Tischuhren-Gehäuses aus Alabaster.

Französische Pendule mit atemberaubender Szene

19. Jahrhundert

Das Restaurierte Uhrwerk einer Präzisionspendeluhr.

Vergoldete Platinen & polierte Schrauben

Präzisionspendeluhr mit Riefler-Pendel

Vor mehr als 100 Jahren hing diese modifizierte süddeutsche Pendeluhr in der Werkstatt des “Großherzoglich Badischen Hofuhrmachers” Gustav Schmidt-Staub in Karlsruhe. Bis heute befindet sie sich in Familienbesitz und verlässt bald wieder unsere Werkstatt – auf weitere 100 Jahre Präzision!

Restaurierte Pendelfeder einer Präzisionspendeluhr

Details einer Präzisionspendeluhr

Französisches Pendulenwerk

Paris, erste Hälfte 19. Jhd.

Wiener Regulatorenwerk mit 4/4 Schlag

Feststehende Federhäuser für 4/4- und Stundenschlagwerk, Seilzugantrieb für das Gehwerk: Dieses sehr präzise Uhrwerk wurde im 19. Jahrhundert in Wien gefertigt und wurde im Kundenauftrag restauriert.

Der Ewige Kalender der Gebr. Wilde

Villingen, um 1885

Um die Kalenderfunktion wieder zu ermöglichen, mussten bei der Restaurierung des Kalenderwerkes einige sehr abgenutze Teile gefertigt werden.

Der Kalender der Gebr. Wilde zeigt Tag, Datum sowie Monat an und berücksichtigt neben dem 30., bzw. 31. Tag des Monats auch das Schaltjahr.

Regulator mit Kalenderanzeige

Gebr. Wilde, Villingen, um 1885

Neben der Gesamtüberholung und Instandsetzung des Uhrwerks, wurde das Gehäuse komplett zerlegt und gereinigt.

Französische Offiziers Reiseuhr

Reiseuhr mit Tag- Datum- und Monatsanzeige, allseitig verglastes Gehäuse und Sichtfenster für Echappement mit Kompensationsunruh, Schlagwerk mit Grande Sonnerie & Petite Sonnerie.

Für die hier abgebildete “Carriage Clock” im Gorge Case, wurden einige Teile neu angefertigt. Neben Sperrklinken, Minutenrohr, Zeigerfutter, etc. wurde der Rechen für das 4/4 Schlagwerk neu gefertigt.

Bracket Clock

Richard Gregg, London, 19. Jhd

Große, reich verzierte Bracket Clock mit 4/4 Schlagwerk, wahlweise im “Westminsterschlagwerk” oder “Chime on 8 Bells” abspielbar. Gehäuse: massives, eboniesiertes Nussbaumgahäuse mit feuervergoldeten Applikationen, allseitig verglast. Zifferblatt: poliertes Messingzifferblatt, aufgelegter versilberter Ziffernring, Hammerschlagmuster im Zentrum, Schlagabstellung und Melodiewahl im oberen Bereich, reich an floralen Verzierungen. Werk: Vollplatinen-Messingwerk, 4/4 Schlagwerk über 8 Hämmer auf 8 Glocken, Stundenschlag über einen Hammer auf die räckwärtig im Gehäuse montierte Tonfeder, Gehwerk mit Hakenhemmung und Pendefederaufhängung des Pendels, Antrieb über Schnecke-Kette, acht Tage Gangdauer.

Französisches Pendulenwerk

In unserer Meisterwerkstatt reinigen wir die Uhrwerke nach der Reparatur sehr gründlich. Auf die Politur der Messingteile wird weitgehendst verzichtet, Stahlzeile werden poliert, geschliffen und ggf. gebläut.

Französische Portaluhr

DARTOIS FILS á Paris, Mitte 19. Jhd

Bronze gegossen und feuervergoldet, patinierte Säulen.
Pendulenwerk mit Schloßscheibenschlagwerk, Schlag mit Hammer auf eine Glocke, Hakenhemmung, Pendelfederaufhängung des Rostpendels, acht Tage Gangdauer.

Gehäuse unbehandelt.

spike
spike
2023-07-28
Hervorragendes und präzises Handwerk. Jede Uhr wird liebevoll restauriert und so mit höchster Qualität für die Zukunft erhalten.
dieter sobkowiak
dieter sobkowiak
2023-07-27
Tolle alte Uhren, war begeistert. Abschließende Rezession kann ich erst nach Erhalt meiner reparierten Uhr abgeben.
heide behrendt
heide behrendt
2023-03-14
Außerordentlich freundlich, hilfsbereit und zuverlässig. Immer gerne wieder!
Gerhard Minnameier
Gerhard Minnameier
2023-02-20
Sehr kompetent!
Uta Wolter
Uta Wolter
2023-02-14
Heute haben wir wieder eine Uhr von Herrn Manßhardt in super restauriertem Zustand zurück erhalten. Es war nicht die erste und wird auch nicht die letzte sein. Es ist optisch und technisch ein Genuss, tolle Arbeit, gerne wieder
Marcus
Marcus
2022-12-27
Das Uhrenatelier in Hildesheim ist eine Bereicherung für die ganze Region, Geschäfte wie dieses gibt es leider viel zu wenige. Hier nimmt man sich für den Kunden sehr viel Zeit, Schritte einer Restauration / Reparatur werden genau erklärt, sodass schnell klar wird, welcher Aufwand hier betrieben wird! Ich wurde durch ein Youtube-Video über eine große Spieluhr auf das Atelier aufmerksam, sodass ich mich entschied, meine Spieluhr ebenfalls hierher zu bringen. Das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen, ich denke die nachfolgenden Bilder sprechen für sich!
christian meierding
christian meierding
2022-12-12
Wir hatten unsere Standuhr aus dem Jahr 1920 zur Wartung und Instandsetzung im Uhrenatelier. Wir können uns nur für die hervorragende Arbeit bedanken. Wir erfreuen uns jeden Tag über unsere Standuhr.
Ma Lu
Ma Lu
2022-12-11
Wir sind super zufrieden: Das Uhrwerk unserer 100 Jahre alten Standuhr sieht aus wie neu, freundlicher Kontakt und absolut zuverlässige Einhaltung von Terminen runden das Ganze ab. Ich würde ja sagen, gerne wieder, aber wahrscheinlich wird es in den nächsten 100 Jahren nicht dazu kommen ;-)
Peter Brendel
Peter Brendel
2022-07-18
Hatte meine in die Jahre gekommene nicht meht schöne Rolex Datejust zur Generalüberholung hier. Was ich wiederbekommen habe war eine Ladenneue Uhr. Unglaublich. Kann man nur empfehlen.
12saitig
12saitig
2022-07-07
TOP Uhrmacher! Die Restaurierung unserer alten englischen Taschenuhr wurde brilliant ausgeführt.

Besondere Restaurierungen

Präzisionspendeluhr  von Carl Wunderlich

Komplizierte Standuhr mit Grande Sonnerie auf zwei Glocken und Barometer, um 1800

Besondere Restaurierungen

Französische Offiziers Reiseuhr

Das Uhrwerk dieser Uhr aus dem 19. Jahrhundert hat über 180 Bauteile und schlägt wahlweise Petite & Grande Sonnerie auf die rückwärtig montierte Tonfeder. Eine Hörprobe zeige ich Ihnen im Video.

Anfertigung

Schwanenhals Regulierung

Neuanfertigung einer Schwanenhals-Regulierungsfeder für eine Taschenuhr des Uhrmachers Julius Assmann aus Glashütte. 

Besondere Restaurierungen

Pendule von Eugène Farcot

Der französische Uhrmacher und Erfinder Henry Eugène Adrien Farcot entwickelte im 19. Jahrhundert eine raffinierte Hemmung, die das Pendel nicht wie üblich seitwärts, sonder vor und zurück bewegt. Dies ermöglichte ihm die bewegte Darstellung eines schaukelnden Engel.

Besondere Restaurierungen

Brocot-Hemmung mit zwei Ankerrädern

Diese exotische Pendule zog nicht nur in unserem Atelier die Blicke auf sich: Die im Zentrum des Emaille-Zifferblatt liegende Hemmung transportiert die Kraft über zwei feine Ankerräder an das Kompensationspendel weiter.

 

Projekte

Der Swingpolisher

Seit 2022 bauen und vertreiben wir dieses überaus praktische Hilfswerkzeug für Uhrmacher und Feinwerkmechaniker. Um Schraubenköpfe und aufgelackte Bauteile schleifen und polieren zu können, benötigen Sie lediglich die Spannzangen Ihrer Uhrmacherdrehbank. (Alle Details finden Sie im Shop)

>> Im YouTube-Video zeigen wir Ihnen den Swingpolisher in Aktion! <<

 

Was kann ich für Sie tun?

Nutzen Sie mein Kontaktformular. Ich freue mich auf Sie und helfen Ihnen gerne weiter!

Schreiben Sie mir

Datenschutz

Unsere Werkstatt in Bayern

Michael Manßhardt
Uhrmachermeister & Restaurator

Herrgottsruhweg 9 b
89415 Lauingen an der Donau

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag
10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Mobil: 0151 681 433 42
Telefon: 09072 9911 811

follow for more impressions

© 2024 Uhrmachermeister Michael Manßhardt - Alle Rechte vorbehalten.